Birnen Früchte Lang

Es ist wieder Birnenzeit!

+

Birnen machen geistig fit und helfen beim Entwässern und Abnehmen. Sie gelten als Kernobst und beinhalten nur wenige Fettsäuren. Birnen gelten als Kernobst und sind besonders bekömmlich.

Der lateinische Name der Birne leitet sich vom griechischen Wort Feuer ab.
Die Glühbirne stammt übrigens von der Birne aufgrund der Form ab.
Birnen gehören zu der Familie des Rosengewächses und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen, Kalium, Kupfer, Jod, Magnesium, Phosphat und Zink. Die meisten Vitamine der Birne stecken übrigens in der Schale.
Außerdem sind sie mit etwa 6 Gramm je Frucht sehr ballaststoffreich. Täglich sollten wir etwa 25-30 Gramm Ballaststoffe zu uns nehmen, wodurch die Birne bereits ihren Beitrag dazu leistet.

Es gibt weltweit über 3000 verschiedenen Birnensorten, alleine in Deutschland sind es schon mehr als 700 Sorten.
Bekannte Sorten sind Butterbirnen, Nashi, Conferece oder Williams Christ.
Birnen können beispielsweise zu Marmelade, Smoothies oder in Dosen weiterverarbeitet werden.

Birnen haben aufgrund der enthaltenen Phytonährstoffe einige gesundheitliche Vorteile, denn sie tragen zur Vorbeugung von Schlaganfällen, Herzkrankheiten und Krebsarten bei.

Doch wie lagert man eigentlich Birnen am besten?
Sie sind an dunklen, kühlen Orten am besten aufgehoben. Die optimale Lagertemperatur liegt bei 1 – 3 Grad.
Im Kühlschrank bleiben sie mehrere Wochen reif, bei Zimmertemperatur werden sie hingegen schnell überreif.
Falls sie eine aufgeschnittene Birne nicht gleich verzehren, kann mit Zitronensaft die Haltbarkeit verlängert werden.

Sie möchten sich von den frischen Birnen von Früchte Lang überzeugen? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Mit fruchtig frischen Grüßen
Ihr Früchte Lang