Gemüse_Grillen_Früchte_Lang

Gemüse grillen Vegetarisch Leben

Fast jedes Gemüse kann gegrillt werden. Das Grillen von Gemüse bringt seinen natürlichen Zucker zum Vorschein und verleiht dem Gemüse ein unglaubliches Aroma.

Das Geheimnis beim Grillen von Gemüse besteht darin, es nicht zu dünn zu schneiden. So verhindern Sie, dass sie durch die Grillroste fallen oder zu schnell anbrennen. 

Das gegrillte Gemüse wird gegrillt oder im Ofen geröstet und dann zum Beispiel in einem herrlichen Zitronen-Kräuter-Knoblauch-Dressing mariniert. Im Gegensatz zu Fleisch ist es besser, Gemüse nach dem Grillen zu marinieren, da es den Geschmack so viel besser aufnimmt.

Das Marinieren von rohem Gemüse ist gar nicht so sinnvoll. Während einige Gemüse, wie Pilze und Auberginen, Öl und Essig aufsaugen, nehmen sie Geschmack nicht sehr gut auf (wie Knoblauch oder Kräuter)

Weiterhin fangen Sie an zu schwitzen, wenn das Gemüse im Vorfeld mit Salz in Kontakt kommt. Dadurch werden sie weich und unansehnlich zum Grillen.

Unser Tipp:

Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl oder Rosenkohl lassen sich alle ziemlich gut grillen. 

Einfach das Gemüse in 1,5cm lange Streifen schneiden. Unbedingt beachten, dass Sie über die Grillroste eine Alufolie legen.

Damit wird es damit es einfacher mit kleineren Stücken zu arbeiten sie nicht durch die Grillroste fallen.

Danach in ihrem vorbereitenden Dressing einlegen und genießen.

Früchte Lang hat für Sie (fast) alle Gemüsesorten zur Auswahl. Einfach anfragen. Wir liefern ab 49,- kostenfrei zu ihnen.

Mit fruchtig frischen Grüßen

Ihr Früchte Lang